Kaninchenstall Vergleich - Kaninchenstall kaufen

Beim Kaninchenstall kaufen, sollte man einiges beachten, damit es den Kaninchen auch wirklich gut geht. Jeder hat eine andere Sichtweise zum perfekten Kaninchenstall, aber ich erkläre dir gleich worauf du auf alle Fälle achten solltest, damit es deinen Kaninchen auch richtig gut geht und sie sich wohlfühlen.

 

Natürlich zeige ich dir auch Beispiele von Kaninchenställen uvm., die meiner Meinung nach ihren Zweck erfüllen, aber auch deren Negatiive Seiten und gebe dir dazu auch den ein oder anderen Faktor an die Hand.

 

Diese Kaninchenställe haben selbstverständlich auch gute Rezensionen bei Amazon, aber überzeuge dich gleich selber.

 

Wie und wo bekommst du einen guten Kaninchenstall?

1.       Du baust dir einen Kaninchenstall selber. Diesen kannst du dann auch zusätzlich noch an deine Wünsche anpassen.

 

 Diese Idee ist angebracht, wenn du ein klein wenig handwerklich begabt bist, und ihn eben nach deinen Wünschen bauen möchtest. (Mehr dazu, hier…)

So kannst du auch die Größe selbst bestimmen.

 

2.       Du gibst den Bau eines Kaninchenstalls bei einem Schreiner in Auftrag.

 

Diese Idee ist angebracht, wenn du etwas mehr Geld  zur Verfügung hast, selber handwerklich nicht so begabt bist oder wenig Zeit hast, aber der Stall den deines Wunschkaninchenstalls wiederspiegeln soll.

 

3.       Du gehst in einen Fachhandel und kaufst ihn dort.

 

4.       Du kaufst diesen im Internet. (Die schnellste Methode)

 

 

 

Du hast somit die Wahl der Qual, aber bevor du dich entscheidest, lies bitte weiter, am besten bis zum Ende und vorallem solltest du vor jedem Kauf ein Kaninchenstall Vergleich machen, oft findet man dann Sachen die einem so gar nicht aufgefallen sind.

 

Ich möchte dich nicht davon überzeugen, dass du im Internet deinen Kaninchenstall kaufst, die meisten sind eh zu klein, auch manche die ich dir hier vorstelle, sondern dass du weist worauf man achten sollte, damit es den Kaninchen gut geht und sie sich rundum wohl fühlen. 

 

Im Folgenden zeige ich dir Beispiele von Kaninchenställe uvm., quasi einen Kaninchenstall Vergleich

Diese Kaninchenställe haben wie oben schon erwähnt selbstverständlich auch gute Rezensionen bei Amazon, aber überzeuge dich selber.

Ich erkläre dir dann, worauf du achten solltest, und auch die Voraussetzungen, die die Beispiele Kaninchenställe erfüllen und vieles mehr.

Kaninchenstallvariante 1

alternativ:

Kaninchenstall 1.2


Kaninchenstallvariante 2

Kaninchenstall 2.1

 alternativ:

Kaninchenstall 2.2


Kaninchenstallvariante 3

Kaninchenstall 3

Kaninchenstallvariante 4

XXL Kaninchenställe:

alternativ:



Worauf solltest du beim Kaninchenstall kaufen achten.

Ein Kaninchenstall Vergleich kann dir oft weiter helfen den richtigen Kaninchenstall zu finden, verlasse dich da nicht auf irgend jemanden, Vergleiche selber und entscheide selber

Bitte bemühe dich, diese Voraussetzungen so gut wie möglich zu beachten. Ich glaube, dass die positive Kaninchenhaltung sich positiv in ihrem Verhalten wiederspiegelt, wie bei den meisten Haustieren.

 

Die Größe des Kaninchenstalls ist meiner Meinung nach das wichtigste überhaupt. Denn ist diese nicht gegeben, sind die Kaninchen eingeengt, können sich nicht frei bewegen, sich nicht strecken und recken. Dies wird dir sicher jeder Kaninchenbesitzer sagen, dem seine Kaninchen am Herzen liegen.

 

Wenn du im Internet einen Kaninchenstall kaufen möchtest, verlass dich nicht nur auf die Bilder. Je nach Winkel, aus dem das Foto aufgenommen wurde, könnte der Stall größer wirken, als er eigentlich ist. Daher lies am besten auch die Beschreibung.

 

Bitte beachte, dass auch ein großer Stall nicht den Freilauf der Kaninchen ersetzt! (Mehr dazu...)

 

Denke daran, dass noch einige Sachen, wie einen Napf zum Fressen und auch zum Trinken (meine Kaninchen bekommen eine Trinkflasche), eine Heuraufe und eine oder mehrere Toilettenecken rein kommen. Diese nehmen auch Platz zur freien Bewegung weg. Manche stellen auch noch ein Nager Haus hinein. ( Mehr über Kaninchen Zubehör, klicke hier.)

 

Kurze Exkursion und meine Meinung zu einem Nagerhaus:

 

Ich persönlich finde ein Nagerhaus nicht so schön. Warum?

Zuerst einmal nimmt es viel Platz im Stall weg.

Zweitens ist es nicht ganz dunkel, da diese meist noch Fenster haben.

Zum dritten ist es dort sehr eng. Für zwei Kaninchen gleichzeitig würde ich schon sagen zu  klein.

 

Die meisten Kaninchenställe haben eine Dunkel- bzw. Schlafecke, weshalb meiner Meinung nach ein Nagerhaus im Stall unnütze ist.

 

Ob die Kaninchen die Dunkel- bzw. Schlafecke nun wirklich benutzen und darin schlafen möchten, bleibt Ihnen überlassen.

 

Das Wichtige daran ist, dass sie einen Rückzugsort haben, da Kaninchen Fluchttiere sind.

 

Um noch weiter auf die Faktoren einzugehen, die du beim Kaninchenstall kaufen beachten solltest, noch folgendes:

 

Die Kaninchen brauchen eine große Fläche, sprich die Breite und Länge sollten gut gewählt sein.

 

Die Höhe ist ebenfalls wichtig, da sich so die Kaninchen recken und strecken können.

 

Wenn du schon in einem Stall leben würdest und dieser dein zu Hause wäre, möchtest du dich doch auch frei bewegen. Du lebst ja auch nicht in einer Wohnung,  wo du dich nicht strecken kannst und eingeengt bist.

 

Der Stall sollte auf Beinen stehen, damit er etwas über dem Boden ist.

 

Wäre er direkt auf dem Boden, so verirren sich viel schneller kleine Tiere in den Stall und der Kaninchenstallboden wäre für die Kaninchen wohl möglich zu kalt und die Nässe könnte sich am Boden absetzten.

 

Eine einfache Kaninchenstallsäuberung ist auch wichtig, damit man die Regelmäßigkeit beibehält.

 

Ich empfehle, wie es oft auch ist, ein ausziehbares Blech, das direkt über dem Stallboden ist.

 

Wenn du den Stall dann säuberst, kannst du dieses einfach rausziehen und der meiste „Dreck“ ist schon weg.

Zusätzlich kannst du auch eine Nagertoilette nutzen. (Mehr dazu, klicke hier.)

 

Aber auch Insekten müssen entfernt werden. Dies sollte möglichst schonend vorgenommen werden.

 

Der Stall sollte schön dicht sein, sodass dort kein Wasser rein kommt wenn es regnet. Sonst schimmelt langfristig das Holz.

 

Wenn es regnet sollte das Wasser möglichst gut ablaufen. Es empfiehlt sich ein Dach mit leichter Neigung, damit das Wasser einfach abfließen kann und sich nicht auf dem Dach staut.

 

Ein gesundheitlicher Faktor ist die Farbe (die Lackierung) am Kaninchenstall.

Sie sollte den Kaninchenstall zwar schützen, aber keine Gifte oder ähnliches frei setzen, was für die Kaninchen schädlich sein könnte.

Es ist daher sinnvoll, einen Kaninchenstall zu kaufen der nur außen lackiert/gestrichen ist, so dass die Kaninchen nicht mit ihrem Mund bzw. ihrer Zunge dran kommen.

Dazu solltest du dir genau die Kaninchenstallbeschreibung durchlesen und falls es nicht sicher ist, lieber einmal zu viel nachfragen als einmal zu wenig. (Meine Empfehlung)

 

Eine schöner Zusatzfaktor, den du beim Kaninchenstall kaufen beachten kannst, ist folgender:

 

Manche Kaninchenställe haben ein integriertes Freigehhege.

 

Da  wie oben erwähnt, ein großer Kaninchenstall nicht den Freilauf ersetzt, ist so ein integriertes Freigehege perfekt, aber nicht unbedingt genug für die Kaninchen.

 

Du musst sie so nicht immer ins Freigehege setzten und sie ständig hoch heben, sondern sie dürfen auch noch selbst entscheiden, wann sie lieber im Stall oder im Freigehege sind.

Es heißt aber nicht immer, das es auch groß genug ist.

 

Hier erfährst du mehr zum Thema Freilaufgehege, klicke hier.

 

Das waren die wichtigsten Faktoren, worauf du beim Kaninchenstall kaufen achten solltest.

 

Ich bitte dich, beachte diese Voraussetzungen so gut wie möglich. Ich glaube, das führt auch dazu, wie zahm deine Kaninchen sind. Sie werden die gute Haltung in ihrem Verhalten widerspiegeln.

 

Standortwahl des Kaninchenstalls

Bevor du dich entscheidest welchen Kaninchenstall du kaufen möchtest, überlege dir auch, wo du ihn hinstellst.

 

Es sollte ein Ort sein der folgende Kriterien erfüllt.       

 

Der Kaninchenstall sollte vor Wind und Wetter, wie z.B. Regen, geschützt sein. Der Wind kann auch die Richtung ändern, wenn es stark regnet und der Winkel des Regens sehr stark ist, so besteht die Möglichkeit, dass es rein regnet, das wäre natürlich fatal.

 

Er sollte im Sommer möglichst NICHT in der prallen Sonne stehen, da sich in ihm gut die Hitze staut.

 

Möglichst sollte das Sonnenlicht, wenn es 30 Grad Celsius sind, auch nicht genau hinein scheinen wo sich die Kaninchen evtl., wenn sie mal nicht raus kommen, aufhalten.

 

Es wäre sinnvoll ihn mit der Hinterseite an eine Wand zu stellen, so dass er zumindest von einer Seite schon mal richtig gut geschützt ist.

 

Falls das Dach des Kaninchenstalls so gebaut ist, dass das Wasser nach hinten abläuft, achte auch darauf, dass du zumindest ein paar Millimeter oder oder noch besser, ein paar Zentimeter Platz lässt, damit das Wasser ablaufen kann.

 

Der Kaninchenstall sollte grundsätzlich nicht zu warm und nicht zu kalt, trocken, Wind- und Regendicht stehen.

 

Da ich nicht weiß, wie viele Kaninchen du halten und pflegen möchtest, im Normalfall sollten es mindestens zwei sein, wegen der Gesellschaft untereinander, noch folgender Tipp:

 

Achte auch darauf, dass in einem Kaninchenstall der für 2-3 Kaninchen gedacht ist, keine 5 und 6 leben sollen, denke an die Bewegungsfreiheit, wie oben beschrieben.

 

Nun zu den Kaninchenställen und was diese u.a. als Voraussetzung bieten. Für noch mehr Informationen, schau dir Stelle am besten selber an.

Kaninchenstall Vergleiche:

Kaninchenstallvariante 1

  • Die Kaninchenställe der ersten Variante haben eine Dunkelecke, in der sich die Kaninchen zurück ziehen können, wenn es ihnen mal zu viel wird.

 

  • Die Kaninchenställe stehen auch auf Beinen, so dass der Stall nicht direkt auf dem Boden steht, wo es schnell kalt ist oder sich auch die Nässe ansammelt.

 

  • Du hast bei diesen Ställen nicht nur mehrere Türen zum Öffnen um an die Kaninchen heran zu kommen, sondern du hast auch im Stall noch einen ausziehbaren Boden, was die Stallsäuberung, meiner Meinung nach, sehr erleichtert.

 

  • Das Dach hat eine Neigung, was gut für das Ablaufen des Regenwassers ist.

 

  • Einen Zusatzfaktor bieten die Ställe auch, denn diese haben ein integriertes Freilaufgehege. Dieses ist sogar überdacht.

Noch mehr Faktoren und Infos erfährst du beim Produkt selber, sieh es dir einfach mal an.

 

Kaninchenstall 1.1

 alternativ:

Kaninchenstall 1.2


Meiner Meinung nach, aber etwas zu klein und die Freilaufgröße ist nicht wirklich groß.

Kaninchenstallvariante 2

  • Die Kaninchenställe der zweiten Variante haben ebenfalls wie in Variante eins eine Dunkelecke als Rückzugsort, wenn es ihnen zu viel wird.

 

  • Die Ställe stehen auch auf Beinen, so dass der Stall nicht direkt auf dem Boden ist, wo es schnell kalt ist oder sich auch die Nässe ansammelt.

 

  • Du hast bei hier nicht nur mehrere Türen zum Öffnen um an die Kaninchen heran zu kommen, sondern du hast auch im Stall noch einen ausziehbaren Boden, was die Stallsäuberung meiner Meinung nach sehr erleichtert. Wie auch bei der ersten Variante.

 

  • Das Dach hat auch eine Neigung, was dafür sorgt, dass das Regenwasser ablaufen kann.

 

  • Den Zusatzfaktor bieten die Ställe auch, denn diese haben ein integriertes Freilaufgehege. Es ist kleiner als in der ersten Variante, da dieses sich nur unter dem eigentlichen Stall befindet. (Schlussendlich auch überdacht.)

Wenn du dir den Stall ansiehst, erfährst du auch mehr Infos und Faktoren über den jeweiligen Stall.

 

Kaninchenstall 2.1

 alternativ:

Kaninchenstall 2.2


Meiner Meinung nach, aber etwas zu klein, aber der Freilauf reicht auf Dauer nicht.

Kaninchenstallvariante 3

  • Der Kaninchenstall Variante drei hat zwei Ebenen und auf jeder dieser Ebenen befindet sich eine Dunkelecke, als Rückzugsort, damit die Kaninchen Ruhe haben, wenn sie diese brauchen.

 

  • Auch hier steht der Stall, wie es meiner Meinung nach sein sollte auf Beinen und ist so mehr vor einem kalten Boden und der dort ansammelten Nässe geschützt.

 

  • Einen ausziehbaren Boden hat auch diese Variante, damit die Reinigung des Stalls einfacher von der Hand geht, auch wenn es viele Türen zum Öffnen gibt.

 

  • Wie auch bei den ersten Varianten gibt es hier ein Dach mit Neigung, damit das Regenwasser abfließen kann.

Für noch mehr Faktoren und Infos, schau dir den Kaninchenstall einfach mal an.

 


Über die Größe lässt sich Streiten, Freilauf brauchen sie aber auch, dass ist das wichtigste.

Kaninchenstallvariante 4

XXL Kaninchenställe:

  • Die XXL Kaninchenställe bieten den Kaninchen natürlich ein viel größeres integriertes Freilaufgehege als die normalen Varianten. Aber auf das kommt es alleine nicht an. (Mehr zum Freilaufgehege, klicke hier.)

 

  • Bei dem ersten Stall gibt es eine Dunkelecke und der Stall an sich steht nicht direkt auf dem Boden, was den Boden des Stalls nicht ganz so kalt werden lässt und ihn vor der Nässeansammlung schützt.

 

  • Der zweite Stall hat zwei Etagen und auf jeder Etage eine Dunkelecke als Rückzugsmöglichkeit für die Ruhe oder auch als Versteck. Leider steht dieser nicht auf Beinen.

 

  • Hier gibt es mehrere Türen zum Öffnen, wie auch einen ausziehbaren Boden für die Erleuchtung bei der Reinigung des Stalls.

 

  • Das Dach des Stalls, so wie die das Freigehege, haben eine Neigung, damit sich das Regenwasser nicht auf den Dächern staut.

 

  • Auch den Zusatzfaktor des Freigeheges, wie erwähnt, haben die XXL Kaninchenställe.

 

Mehr Faktoren und Infos zu diesen, gibt’s es beim Produkt. Einfach mal anschauen.

 

Kaninchenstall 4.1

 alternativ:

Kaninchenstall 4.2


Die Kaninchenställe XXL haben schon eine sehr gute Größe, aber diese sind natürlich schwer zu platzieren. Der innenRaum, ist aber bei einem doch etwas klein.

In allen Kaninchenställen mit intergrieten Freilauf, sollten die Kaninchen möglichst oft die Chance haben sich zu entscheiden ob sie gerade raus oder rein möchten.

Ich hoffe, dass du nun einen guten Kaninchenstall kaufen wirst, der deinen Kaninchen das Bestmögliche bietet.

 

In meinem Artikel „Kaninchenstall selber bauen“ erkläre ich dir, wie mein selbstgebauter Kaninchenstall aufgebaut ist, wo er steht und alles was dazu gehört.

Klicke hier, um zum Artikel „Kaninchenstall selber bauen“ zu gelangen.

 

Interessant für dich wären auch "Kaninchen Freilaufgehege",

"Zwergkaninchen Haltung und Pflege",

"Kaninchenstall reinigen",

"Kaninchenkäfig kaufen / Hasenkäfig kaufen",

"Kaninchen Zubehör",

"Kaninchen Spielzeug",

"Kaninchenfutter",

"Kaninchen kaufen".

 

Zum Blog, klick.


Eine Info zum Thema "Vogelkäfig kaufen"

Um Kaninchenställe zu vergleichen kannst du hier vorbei schauen: "Kaninchenstall Vergleiche"


Wichtige Infomationen zu Kaninchen bekommst du auch hier kaninchenwiese.de


Wie hat dir diese Seite gefallen?

 

Was hältst du davon, wenn ich ein Buch über die Haltung und Pflege von Kaninchen und alles was dazu gehört, wie auch Einzelheiten die man beachten sollte, schreibe?

 

Schreibe mir doch bitte einen Kommentar. Klicke hier, um mir einen Kommentar zu schreiben.

Bei einem Kommentar bitte ich dich, nur einen Namen, dieser darf auch ein Nickname oder sonnstiger sein, anzugeben und natürlich deinen Beitrag. Dieser würde mir sehr helfen.

Zum Feedback.

Da ich möglichst vielen Leuten, und noch mehr den Kaninchen helfen möchte, bitte ich dich mir zu helfen.

Wie du mir helfen kannst?

Teile diese Seite und helfe mir, sie zu einer bekannten Kaninchenseite in Deutschland zu machen.

 

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, das alles zu lesen und ich hoffe, dass du dir und deinen Kaninchen damit geholfen hast, ein besseres Leben zu haben.